Kalender

Unten sehen Sie zwei Beispielkalender für den Laminathersteller Sprela aus Spremberg mit Franziska van Almsick (2001) und Regina Halmich (2004) als Weihnachtsgeschenk für gute Kunden und treue Mitarbeiter.

Durch kreative und witzige Schwarz-Weiß-Fotos und den Sprela Produktionsanlagen als Location wurde eine starke Identifikation mit der Marke, sowie eine außergewöhnlich hohe Aufmerksamkeit in den Medien erzielt. So realisierte beispielweise der Halmich-Kalender innerhalb von nur einer Woche, eine Kontaktzahl von 26,7 Millionen in Illustrierten und Tageszeitungen, vom Sportteil der BILD Zeitung bis hin zum Feuilleton der WELT. Nicht zuletzt auch durch die Limitierung der Auflage auf nur 1000 Stück haben die Sprela-Kalender inzwischen Kultstatus erreicht.
Foto-Kalender erfordern je nach Zielvorgaben unterschiedliche Konzepte. So können z.B. für eine Handballmannschaft die Chancen der Sponsoren-Aquise erheblich gesteigert werden und ein Unternehmen kann durch originelle, anspruchsvolle Fotos ihrer Mitarbeiter das eigene Image in der Öffentlichkeit verbessern.

Lassen Sie uns einfach mal darüber sprechen.

Heiner Köpcke